logosmall
Switzerland
ch
·
de
chevron


mobile-logo

close


Unfortunately, we do not have a dedicated site for Israel. Should you wish to proceed, you will be redirected to CBH Group’s international site.

mobile-logo

Jahreszahlen 2023

CBH Compagnie Bancaire Helvétique verzeichnet 2023 anhaltendes Geschäfts- und Ertragswachstum

Verwaltetes Vermögen wächst weiter

Die verwalteten Vermögen stiegen im Jahr 2023 weiter an und erreichten CHF 14,3 Milliarden, 7% mehr als Ende 2022 (CHF 13,4 Milliarden). Der negative Einfluss der Aufwertung des Schweizer Franken gegenüber anderen wichtigen Währungen wurde grösstenteils durch günstige Marktdynamiken und kontinuierliche Zuflüsse von Neugeldern in Höhe von CHF 1,3 Milliarden ausgeglichen. Dieses Wachstum wurde auch durch die Rekrutierung mehrerer talentierter und erfahrener Privatbankiers unterstützt, insbesondere in unseren Schweizer Büros.

Deutliches Wachstum des Betriebsergebnisses

In der Berichtsperiode konnte die Gruppe den Betriebsertrag um 47% auf CHF 183,5 Millionen steigern, wobei der Erfolg aus dem Zinsengeschäft vor allem aufgrund des jüngsten Zinsanstiegs deutlich zunahm. Der Geschäftsaufwand der CBH erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 15% auf CHF 81,7 Mio. Dies ist auf die zahlreichen Neueinstellungen zurückzuführen, die zur Unterstützung der Digitalisierungsstrategie der Gruppe, des Ausbaus der Dienstleistungen und der Vermögensstrukturierung sowie des Private Equity Geschäfts erforderlich waren. Infolgedessen belief sich das Betriebsergebnis auf CHF 92,2 Millionen, wodurch CBH einen konsolidierten Gewinn von CHF 34,5 Millionen erzielte, was einer Steigerung von 66% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Zuverlässige und solide Grundlagen

Die Kapitalisierung von CBH wird 2023 deutlich gestärkt sein, mit einer Kernkapitalquote (Tier 1) von 43% und einem konsolidierten Eigenkapital (inkl. Gewinn 2023) von CHF 371,7 Mio. gegenüber CHF 290,5 Mio. Ende 2022. Die Qualität der Bilanz und die finanzielle Stärke der Gruppe werden auch durch das BBB/A-2 Rating von S&P bestätigt.

“Diese bemerkenswerten Ergebnisse bestätigen die Beständigkeit unserer Strategie in diesen eher unsicheren Zeiten”, sagte Philippe Cordonier, Chief Executive Officer. “Wir hoffen, diesen positiven Wachstumstrend bis 2024 fortsetzen zu können, indem wir langfristig in Banktechnologien, massgeschneiderte Anlagelösungen und digitale Lösungen für das tägliche Bankgeschäft unserer Kunden investieren.”